Bootshaus

Im ehemaligen Pferdestall der Großmühle Grimma sind seit 1996 der Triathlon, der Radsport und das Rudern vereint zum Großmühlsportzentrum. Vorerst jedoch ohne Mietvertrag.

2004 wurde das Gebäude vom Besitzer an die Stadt Grimma übergeben.

Dadurch konnten ein Mietvertrag geschlossen und Fördermittel für die, spätestens nach dem Augusthochwasser 2002, dringend notwendige Sanierung beantragt werden.

Das Hochwasser vom August 2002 hatte aus dem Gebäude fast eine Ruine gemacht, lange hätte es nicht mehr gehalten. Die Verhandlungen der Stadt Grimma mit Herrn Spelt, die letztendlich zum Gebäudetausch und damit zum Eigentum der Stadt an unserem Bootshaus geführt haben, waren sicher nicht einfach.

Von 22 Booten gab es keines, das noch benutzbar war. Jedes Boot, das wir aus dem Chaos zogen, hatte Schäden, die nicht mehr reparabel waren.

 

Mehr dazu erfahrt Ihr in unseren Archiven.